Lust und Leid in Solothurn, der schönsten Barockstadt der Schweiz

Freitag, 17. Mai 2019

Wenn Engel reisen… Rechtzeitig zu unserem Jubiläumsreisli hellte sich der Himmel im verregneten Mai auf und wir konnten den ganzen Tag trockenen Fusses geniessen.

Von Bern nach Biel reisten wir alle zusammen im Zug, marschierten anschliessend zum Schiffsteg, wo uns die „Stadt Solothurn“ erwartete. – Angenehm war es im Schiffsrestaurant, zwischendurch gingen wir an die frische Luft hinaus auf das Hinterdeck. Die recht lange Fahrt durch die idyllische Landschaft entlang der Aare bot Zeit und Platz zum Plaudern, Zirkulieren, Lachen und Fotografieren (weitere Bilder unten).

In Solothurn angekommen schlenderten wir durch die Altstadt zum „Alten Stephan“ und genossen das Mittagessen mit feinen lokalen Spezialitäten. Danach erwartete uns die Stadtführerin, gekleidet als Patrizierdame Madame de Coin. Beim Gang durch die Gassen, vorbei an der St. Ursen Kathedrale und vielen Zeugen des Barocks erzählte sie uns Haarsträubendes aus ihrem Leben in der Zeit zwischen Renaissance und Aufklärung. Die Epoche war zwar für die feine Gesellschaft Sinnesrausch und Lebensfreude pur, doch entsetzlich punkto Hygiene, Ernährung und saubere Umwelt. Statt gewaschen wurde gepudert und mit heute unvorstellbaren Salbenmischungen überdeckt. Kein anderes Zeitalter ist so geprägt von Lust und Leid in extremen Ausmassen.

Die Patrizier in Solothurn fühlten sich von Gottesgnaden reich geboren. Sie waren eng mit dem Hof des Sonnenkönigs verbunden und erhielten viel Geld aus Paris. Die französischen Ambassadoren wohnten hier und so wurde dem französischen Hof nachgeeifert. Das riesige Zeughaus beweist, dass hier die Mitstreiter für die französischen Dienste ausgerüstet wurden.

Die Nachhilfe für uns punkto schickliches Stehen und Gehen, Tanzen von Menuett, Hofknicks, Flohfallen, Riechsalz und Gebrauch des Fächers sorgte für viel Erstaunen und Gelächter.

Herzlichen Dank an Claudia Brügger für die perfekte Organisation dieses Tages!

 

 

Regula Gutjahr


Weitere Bilder